Thor Steinar wurde gehackt

Wer schon immer mal wissen wollte, wer über den Thor-Steinar-Internetversand bestellt, statt brav seinen „Kameraden“ Stefan Silar zu unterstützen, bekommt jetzt die Möglichkeit dazu.
Kurz vor Jahresende wurde der Internetversand der beliebten rechten Szenemarke „Thor Steinar“ sowie die Naziflirtplattform „Ma-Flirt“ gehackt.
Die kompletten Datensätze, darunter auch viele aus dieser Region, werden im Internet zur Verfügung gestellt.
Auch Übereinstimmungen mit Polizeidaten gab es reichlich.

Wir möchten allerdings darauf hinweisen, dass die BestellerInnen nicht alle politisch aktiv sind und die Datensätze daher differenziert ausgewertet werden sollten.

>> Link zum Indy-Artikel

Für die Links zu den Datensätzen checkt die Erweiterungen/Kommentare, da sie ständig aktualisiert werden.